Produktsuche

News

Mit unserem neuen ‚Cable Strip Tool‘ und dem ‚Cable Cut Tool‘ lassen sich mit einfachen Handgriffen Kabelmäntel von Leitungen mit unterschiedlichen Längen und Durchmessern entfernen. Insbesondere beim Verbauen von Leitungen im Schaltschrank müssen oftmals längere Leitungsabschnitte abgemantelt werden. Unsere Werkzeuge erleichtern und beschleunigen diesen Vorgang.

Mit unserem neuen ‚Cable Strip Tool‘ und dem ‚Cable Cut Tool‘ lassen sich mit einfachen Handgriffen Kabelmäntel von Leitungen mit unterschiedlichen Längen und Durchmessern entfernen. Insbesondere beim Verbauen von Leitungen im Schaltschrank müssen oftmals längere Leitungsabschnitte abgemantelt werden. Unsere Werkzeuge erleichtern und beschleunigen diesen Vorgang. 

Cable Strip Tool

Das Cable Strip Tool arbeitet wie eine Zange. Dabei legen Sie die Leitung einfach zwischen die beiden an der Zange befestigten Klingen und führen sie unten durch die Zange. Dadurch können Sie ganz einfach die Länge des abzumantelnden Bereichs festlegen. Wird die Zange zugedrückt, durchtrennen die Klingen den Kabelmantel, ohne dabei die Adern zu beschädigen. Zum Schluss kann der Leitungsmantel einfach nach unten abgezogen werden.

Mit dem Cable Strip Tool lassen sich Sensor-/Aktor-Leitungen, hochflexible TPE-Leitungen, PUR-, PVC- und PUR/PVC-Leitungen sowie geschirmte und ungeschirmte Leitungen mit mehradrigem Kabelaufbau schnell und einfach abmanteln. Je nach Leitungsdurchmesser (3,20mm bis 4,40mm oder 4,40mm bis 7,00mm) bieten wir zwei unterschiedliche Zangen an. 

Cable Cut Tool

Das Cable Cut Tool schlitzt PUR-Leitungen mit einem Außendurchmesser von ≥4,6mm den Kabelmantel im Längsschnitt auf. Dazu legen Sie das Kabel zunächst an gewünschter Stelle in das Werkzeug ein. Dann ziehen Sie das Cabel Cut Tool nach unten und die zwei Messer schlitzen den Kabelmantel auf, ohne die Adern zu beschädigen. Zum Schluss können Sie auch hier ganz einfach den Kabelmantel entfernen. Das Cable Cut Tool eignet sich insbesondere für Anwendungsfälle, in denen sehr lange Leitungsstücke abgemantelt werden sollen.

Das Ausbildungsjahr 2015 hat begonnen und auch wir konnten unsere neuen Azubis begrüßen. Am 3. August haben acht neue Azubis mit ihrer technischen oder kaufmännischen Ausbildung bei ESCHA begonnen. Insgesamt bilden wir zurzeit 22 Azubis in acht unterschiedlichen Berufen aus.

Das Ausbildungsjahr 2015 hat begonnen und auch wir konnten unsere neuen Azubis begrüßen. Am 3. August haben acht neue Azubis mit ihrer technischen oder kaufmännischen Ausbildung bei ESCHA begonnen. Insgesamt bilden wir zurzeit 22 Azubis in acht unterschiedlichen Berufen aus. 

Den traditionellen Auftakt bildet unsere gemeinsame Einführungswoche für alle neuen Azubis. Hier besteht die Möglichkeit, sich untereinander sowie das Unternehmen näher kennenzulernen. Zudem finden bereits erste Schulungen statt, die sowohl für die kaufmännischen, als auch für die gewerblichen Azubis verpflichtend sind. 

Bei ESCHA erwartet die Azubis mehr als nur eine Standard-Ausbildung. In den letzten Jahren haben wir ein Programm namens ‚Ausbildung.Plus‘ ins Leben gerufen. So bieten wir neben den verpflichtenden Inhalten unter anderem Betriebsunterricht zur Vertiefung von Berufsschulinhalten in kleinen Gruppen. Darüber hinaus bilden wir unsere Azubis in Arbeits- und Präsentationstechniken weiter. Hier lernen sie sicheres Auftreten und Umgangsformen im Berufsalltag.

Wir haben unsere Social-Media-Aktivitäten ausgebaut. Sie finden uns nicht mehr nur auf XING und kununu. Ab sofort können Sie uns auf facebook folgen oder im ESCHAblog alle News rund um unser Unternehmen erfahren.

Wir haben unsere Social-Media-Aktivitäten ausgebaut. Sie finden uns nicht mehr nur auf XING und kununu. Ab sofort können Sie uns auf facebook folgen oder im ESCHAblog alle News rund um unser Unternehmen erfahren. Auf beiden Plattformen erfahren Sie alles über Produkte und Neuheiten, aber auch über Firmenevents und lustiges aus dem Büroalltag. 

Teilen, liken und diskutieren Sie mit uns! 

>> ESCHAblog

>> facebook

Spatenstich

Am 17. Juli erfolgte in Halver der feierliche Spatenstich für unser neues Fertigungsgebäude. Nach geschätzten zwei Jahren Bauzeit werden ESCHA über 9.000 Quadratmeter neue Nutzfläche zur Verfügung stehen.

Am 17. Juli erfolgte in Halver der feierliche Spatenstich für unser neues Fertigungsgebäude. Nach geschätzten zwei Jahren Bauzeit werden ESCHA über 9.000 Quadratmeter neue Nutzfläche zur Verfügung stehen. Auf dem rund 22.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Märkischen Straße wird eine neue Produktionshalle mit angeschlossenem Bürogebäude entstehen. Die Gesamtkosten werden bei 14 Mio. Euro liegen. 

Im neuen Gebäude wird die bisher auf zwei Standorte aufgeteilte Fertigung an einem Standort zusammengeführt, was kürzere Transport- und Abstimmungswege zur Folge haben wird. Zudem wird unser Versandzentrum in den Neubau ziehen, wodurch wir den Warenfluss im Gebäude – vom Wareneingang bis zum Warenausgang – optimieren werden. Bei zukünftigem Bedarf kann der Neubau um zusätzliche 5.200 Quadratmeter erweitert werden. 

Unsere neue M8x1-Passivverteiler-Generation besteht aus 4-fach-, 8-fach- und 10-fach-Verteilern mit steckbaren M8x1-Anschlüssen sowie aus 4-fach- und 10-fach-Verteilern mit 8mm Snap-Anschlüssen. Diese sind in 3-poliger und 4-poliger Ausführung mit zentralem M12x1-Anschlussstecker oder mit Festkabelanschluss erhältlich.

Unsere neue M8x1-Passivverteiler-Generation besteht aus 4-fach-, 8-fach- und 10-fach-Verteilern mit steckbaren M8x1-Anschlüssen sowie aus 4-fach- und 10-fach-Verteilern mit 8mm Snap-Anschlüssen. Diese sind in 3-poliger und 4-poliger Ausführung mit zentralem M12x1-Anschlussstecker oder mit Festkabelanschluss erhältlich. Durch den bewährten Vollverguss und einen Metall-Gewindeeinsatz sind die Verteiler prädestiniert für den rauen Industrieeinsatz und erfüllen die hohen Anforderungen der Schutzklasse IP67. 

Flexible Befestigungsmöglichkeiten und kompakte Bauform

Über Befestigungslöcher – die auf einer Linie angeordnet sind – bieten die neuen Verteiler eine flexible Frontmontage auf zum Beispiel Aluprofilen. Der Lochabstand ist so gewählt, dass alle marktüblichen Raster abgedeckt sind. Zudem besteht auch die Möglichkeit der seitlichen Befestigung. Durch eine hohe Kanaldichte auf gleichzeitig engstem Raum verfügen unsere Passivverteiler über eine äußerst kompakte Bauform. Dies bietet Ihnen insbesondere bei sehr beengten Einbauverhältnissen große Vorteile. 

Mit der neuen Generation haben wir erstmals Logikverteiler im Angebot, über Sie eine sogenannte ‚UND-Verteilung‘ der einzelnen Steckplätze realisieren können. Damit ist es ab sofort möglich, Logikverknüpfungen hartverdrahtet von der zentralen SPS auf den Verteiler zu verlagern.

Die Produktfamilie unserer Steckverbinder im ‚Hygienic Design‘ für Food&Beverage-Applikationen hat Zuwachs bekommen. Neben den bereits existierenden Anschluss- und Verbindungsleitungen mit 3 oder 4 Pins bieten wir jetzt zwei neue PVC-Leitungsqualitäten, LED-Versionen und 5-polige Varianten an.

Die Produktfamilie unserer Steckverbinder im ‚Hygienic Design‘ für Food&Beverage-Applikationen hat Zuwachs bekommen. Neben den bereits existierenden Anschluss- und Verbindungsleitungen mit 3 oder 4 Pins bieten wir jetzt zwei neue PVC-Leitungsqualitäten, LED-Versionen und 5-polige Varianten an. 

PVC-Leitungsqualitäten

Die PVC-Leitungsqualitäten namens P00 und P01 (mit UL-Zulassung) sind eine kosteneffiziente Alternative zur bisher angebotenen TPE-Leitungsqualität und eignen sich für weniger anspruchsvolle Applikationen. Für Applikationen, in denen ein äußerst beständiges Material benötigt wird – wie beispielsweise im Bereich der Milchverarbeitung – empfehlen wir auch weiterhin unsere auf TPE basierenden Produktvarianten. 

LED-Versionen

Die neuen LED-Versionen für M8x1 (2 LEDs) und M12x1 (2 oder 3 LEDs) gibt es in gewinkelter Bauform. Der Einsatz von Steckverbindern mit LED bietet sich vor allem dann an, wenn das Endgerät keine eigene Anzeige hat oder an einer schwer einsehbaren Position innerhalb der Anlage montiert ist. Durch ihre transparente Umspritzung garantieren unsere Steckverbinder in allen Einbaulagen eine sehr gut sichtbare LED-Anzeige. 

5-polige Ausführungen

Die 5-poligen Ausführungen werden ausschließlich in der M12x1-Bauform angeboten. Dafür haben wir die Geometrie des Steckverbinders geändert, um die schmal auslaufende Kontur des Griffkörpers an den größeren Leitungsdurchmesser anzupassen.

In Anlagen mit einer hohen Anzahl an Steckverbindern und engem Arbeitsumfeld kann es schnell unübersichtlich werden: Wo kommt der Steckverbinder her? Wo führt er hin? Übermittelt der Steckverbinder Daten, Signale oder Leistung?

In Anlagen mit einer hohen Anzahl an Steckverbindern und engem Arbeitsumfeld kann es schnell unübersichtlich werden: Wo kommt der Steckverbinder her? Wo führt er hin? Übermittelt der Steckverbinder Daten, Signale oder Leistung? Wir haben dafür zwei einfache Lösungen: Farbringe und Bezeichnungsschildträger zur eindeutigen Kennzeichnung von Leitungen und Steckverbindern. 

Die Farbringe sind in elf verschiedenen Farben erhältlich und können einfach auf den Griffkörper eines M12x1-Rundsteckverbinders oder die Leitung eines RJ45-Steckverbinders oder eines Flansches mit umspritzter Leitung geklipst werden. Für Anwendungen, in denen ein Farbcodierung nicht ausreicht, sondern mehr Informationen auf dem Steckverbinder vermerkt werden müssen, bietet ESCHA vier unterschiedlich große Bezeichnungsschildträger an. Hiermit ist eine individuelle Beschriftung des Steckverbinders möglich. Die Bezeichnungsschildträger werden auf die Leitung aufgezogen und lassen sich dadurch schnell und einfach montieren. Verbindungsleitungen liefern wir standardmäßig mit Bezeichnungsschildträgern aus. 

Durch beide Lösungen wird die Übersichtlichkeit in der Anlage mit nur einem Handgriff wesentlich erhöht. Die Steckverbinder können anschließend schneller identifiziert werden und der Arbeitsaufwand für Monteure wird reduziert.

rail approved

In modernen Bussen und Zügen haben sich zuverlässige Bordnetzsysteme zu einer entscheidenden Größe innerhalb der Fahrzeugentwicklung entwickelt. Leistungsstarke und resistente Netzwerke sorgen für Sicherheit und Fahrgastkomfort.

In modernen Bussen und Zügen haben sich zuverlässige Bordnetzsysteme zu einer entscheidenden Größe innerhalb der Fahrzeugentwicklung entwickelt. Leistungsstarke und resistente Netzwerke sorgen für Sicherheit und Fahrgastkomfort. Komplexe Subsysteme (IEC 61375-3-4) versorgen über ein Hochleistungs-Basisnetz (Backbone nach IEC 61375-2-5) den Hauptrechner mit Echtzeitinformationen und sind mittlerweile notwendige Bedingung für den grenzüberschreitenden europäischen Zugverkehr. 

Unser neues Produktprogramm für Bus- und Bahnapplikationen ist auf die typischen Anforderungen dieser modernen Bordnetze ausgerichtet: Die Komponenten können schnell und einfach in das Fahrzeug integriert werden, sie bieten eine sichere und zuverlässige Datenübertragung bis zu 10 Gbit/s nach Cat6A und erfüllen gleichzeitig die wichtige Brandschutznorm DIN EN 45545 (Hazardous Level 3) sowie DIN EN 50155 für alle elektronischen Einrichtungen, die in Bahnfahrzeugen installiert werden. 

Zuverlässige Schirmung unerlässlich

Alle Steckverbinder und Flansche der neuen Produktfamilie bieten eine durchgängige 360°-Schirmung. Diese basiert auf unserer selbstentwickelten und patentierten ESCHA 2SSK-Technologie, wodurch auch bei Vibration und hoher mechanischer Belastung eine dauerhafte Schirmung gewährleistet wird. 

Als einzige derzeit auf dem Markt erhältliche Lösung stellt unser Schirmkonzept sicher, dass die Anforderungen der Schutzklassen IP67, IP68 und IP69K auch bei technisch anspruchsvollen Kabelmänteln erfüllt werden, wie sie in Bahnapplikationen zum Einsatz kommen. 

Vorteile für die Bahnindustrie

Die standardisierten M12x1-Komponenten können dank Vorkonfektionierung schnell und einfach sowie ohne Sonderwerkzeug in das Fahrzeug integriert werden. Hierdurch sparen Monteure wertvolle Arbeitszeit während der Fahrzeugverkabelung. 

Die Steckverbinder sind in unterschiedlichen Leitungsvarianten erhältlich und können auf Kundenwunsch auch mit individueller Leitungslänge geliefert werden. Dieser Service ist insbesondere für das im Bahnbereich sehr verbreitete Projektgeschäft von Vorteil, da Verkabelungswege oft erst im Prototypenbau festgelegt werden. 

Umfassendes Portfolio aufgelegt

Ab sofort stehen Ihnen Ethernet Anschluss- und Verbindungsleitungen (M12x1 und RJ45 mit unterschiedlichen Poligkeiten) in umspritzter sowie in feldkonfektionierbarer Ausführung zur Verfügung. Darüber hinaus bieten wir reflowfähige Flansche für die Geräteanschlusstechnik (z.B. Switche), Wanddurchführungen vom ungeschützten Bereich (IP20) in den geschützten Bereich (IP67) sowie einen Leitungsverbinder zur verlustfreien Kabelverlängerung an.

Ab sofort bieten wir Ihnen unsere Y- und T-Verteiler auch in geschirmter Ausführung an. Die Neuentwicklungen eignen sich insbesondere für Kommunikationsanwendungen in den Bereichen Profibus und CANopen, sowie für alle weiteren Applikationen, die geschirmte Verteilerlösungen erfordern.

Ab sofort bieten wir Ihnen unsere Y- und T-Verteiler auch in geschirmter Ausführung an.  Die Neuentwicklungen eignen sich insbesondere für Kommunikationsanwendungen in den Bereichen Profibus und CANopen, sowie für alle weiteren Applikationen, die geschirmte Verteilerlösungen erfordern. 

Die Anschlüsse (Kupplung oder Stecker) können in diversen Konfigurationen angeordnet werden, wodurch Ihnen unsere 2-fach-Verteiler eine hohe Variabilität und Vielfalt bieten.

Das gesamte Portfolio beruht auf unserer selbstentwickelten und patentierten ESCHA 2SSK-Technologie. Diese gewährleistet auch bei Vibration und hoher mechanischer Belastung eine zuverlässige und durchgängige 360°-Schirmung und trägt mit zu der sehr kompakten Bauweise der Verteiler bei. Eine abschließende Umspritzung stellt zudem sicher, dass die Anforderungen der Schutzklassen IP67 und IP69K erfüllt werden.

Ersatz für lange Verbindungsleitungen

Mit unseren geschirmten Y- und T-Verteilern können Sie ganz leicht längere Verbindungsleitungen ersetzen. Denn mit einem 2-fach-Verteiler lassen sich Signale direkt in Sensornähe verteilen. Am Ende sparen Sie dadurch nicht nur Platz, sondern auch bares Geld.

Für unsere Produktfamilie ‚Automation Line‘ bieten wir jetzt eine spezielle Leitungsqualität an: Mit der flexiblen, silikon- und halogenfreien Steuerleitung namens S7400 eignen sich die M8x1 und M12x1 Rundsteckverbinder insbesondere für den Einsatz in Roboterapplikationen sowie der Handling- und Montagetechnik.

Für unsere Produktfamilie ‚Automation Line‘ bieten wir jetzt eine spezielle Leitungsqualität an: Mit der flexiblen, silikon- und halogenfreien Steuerleitung namens S7400 eignen sich die M8x1 und M12x1 Rundsteckverbinder insbesondere für den Einsatz in Roboterapplikationen sowie der Handling- und Montagetechnik. 

Die neuen Steckverbinder mit der Bezeichnung ‚Automation Line robotic‘ sind besonders schleppkettentauglich (mind. 10 Mio. Zyklen) und äußerst torsionsfest (mind. 10 Mio. Zyklen/+-360°). Zudem bieten sie Ihnen eine gute Schweißfunken-, Chemikalien- und Ölbeständigkeit. Durch die Kombination dieser Eigenschaften können Sie sie überall dort einsetzen, wo es Ihnen auf hohe Flexibilität bei gleichzeitiger Zuverlässigkeit ankommt. 

Umfangreiches Produktprogramm mit orangefarbener Leitung

Um sich dem Applikationsumfeld Robotic und Automation unauffällig anzupassen, ist die exklusiv bei ESCHA erhältliche PUR-Leitungsqualität mit einem orangefarbenen Kabelmantel ausgestattet. Darüber hinaus erfüllt sie die Anforderungen nach UL und CSA (UL 10493/20549). Sie können die Steckverbinder damit ohne weiteres auch auf dem nordamerikanischen Markt einsetzen. 

Ab sofort bieten wir Ihnen die neue S7400-Leitung für einen Großteil unseres bereits bestehenden Automation-Line-Produktportfolios an. Neben unterschiedlichen Bauformen (gerade oder gewinkelt, Kupplung oder Stecker) und Poligkeiten (3-, 4- und 5-polig (4+PE) sind die M8x1 und M12x1 Anschluss- und Verbindungsleitungen auch als LED-Versionen verfügbar. Alle Steckverbinder sind zudem staub- und wasserdicht gemäß der Schutzklassen IP67 und IP69K.

3 von 4