Produktsuche

Weitere Investition in den Standort Halver

Acht neue Spritzgießmaschinen in einem Gesamtwert von fast einer halben Million Euro werden die Kapazität in der Einlegespritzerei erhöhen.

Nach dem Rekordjahr 2017 – in dem wir neue Bestmarken bei Umsatz, Auftragseingang und Beschäftigten aufgestellt haben – und aufgrund der aktuell guten Wirtschaftslage, ist die ESCHA Gruppe mit Schwung ins neue Jahr gestartet. Um die weiterhin hohe Nachfrage bedienen zu können, investieren wir weiter in den Standort Halver. Für unser neues Fertigungs- und Logistikzentrum haben wir acht neue Spritzgießmaschinen bestellt. Die Gesamtsumme dieser Investition beläuft sich auf fast 500.000 Euro.

Mit den acht neuen Spritzgießmaschinen werden vier ältere Maschinen ersetzt. Durch die vier zusätzlichen Maschinen erhöhen wir das Produktionsvolumen, sodass in Zukunft im Bereich der Einlegespritzerei rund zwanzig Prozent mehr Kapazität zur Verfügung stehen.

Die ersten zwei Maschinen werden Ende Juni geliefert und anschließend schnellstmöglich in Betrieb genommen. Die weiteren Maschinen folgen im Zwei-Wochen-Rhythmus. In unserem Stammwerk in Halver werden dann insgesamt mehr als fünfzig Spritzgießmaschinen im Einsatz sein.

Einlegespritzerei_ESCHA